Archive | September, 2011

Date mit einem 74lbs Karpfen

Heute Morgen in aller Frühe sind unsere Teamangler Willi und Stephan aufgebrochen um für eine Woche in Frankreich zu fischen. Sie werden regelmäßig berichten und ich werde euch hier dann auf dem laufendem halten.
Der Fischbestand in diesem See ist recht dünn, allerdings liegt das Durchschnittsgewicht sehr hoch! Der Seerekord liegt bei74lbs. Außerdem gibt es noch sehr große Waller, Störe und kapitale Schleien. Da das Gewässer, dass unter englischer Regie geführt wird, sehr hart beangelt wird haben die Fische schon so ziemlich alles gesehen und haben fast mehr Tricks drauf als viele Angler! Wir sind gespannt, wer diese Woche schlauer ist! auf jeden Fall werden sich beide ordendlich ins Zeug legen.
Stephan hat 20 Kg Chicken Inferno in 20mm und 14mm dabei und Willi angelt mit 10 Kg 30+ Classic und 10 Kg eines neuen Prototypen, der vermutlich ab nächsten Frühjahr ausgereift ist.

Sobald ich etwas neues höhre, werde ich posten. Tight Lines, Gonzo

24.9. Samstag
SMS von Stephan:
Ankunft gegen 10:00 Uhr. Wetter Super! Viele Angler am See. Fische jumpen. Melden uns!

24.9. Samstag
SMS von Stephan
16:09 Uhr: Ruten im Wasser und Camp aufgebaut. Alles klar soweit! Die Woche kann beginnen.

25.9. Sontag:
SMS von Willi:
Wetter unverändert. Fische springen, kein Pieper! Nette Nachbarn!

26.9. Montag:
11:04 SMS von Willi:
Wetter trocken und heiß! An keinem der 5 Seen wurde schon gefangen! sehr hoher Angeldruck. Auch Team Nash blankt nebenan. Gewässer ist top geflegt und die Angelstellen super sauber! Die anderen Angler sind sehr freundlich. Fische bis 40Pf springen, wollen aber nirgends beißen! Wir geben nicht auf!!!

27.9. Dienstag:
10:58 SMS von Willi
Das Wetter ist gut, hat sich aber etwas abgekühlt. Daher wurden auch Fische gefangen. Am See nebenan sind drei Karpfen bis 34Pf und 6 Störe bis 30Pf gefallen. Ein Stör mit ca. 60Pf wurde verloren und mir ist auch einer stiften gegangen.

28.9. Mitwoch:
gegen Mittag SMS von Stephan
Leider immernoch unverändert! Das Wetter ist absolut geil, die Nachbarn sind klasse, aber am ganzen Komplex wurde kein Fisch mehr gefangen. Wir ziehen alle Register und probieren jede Strategie aus, aber kein Run! Bis morgen…

(So langsam tuhen die Jungs mir ein bisschen leid…)
Scheinbar hat nur die leichte Abkühlung am Dienstag dem ein oder anderen Angler am scheinbar hoffnungslos überfüllten Seenkomplex den ein oder anderen Biss gebracht. Auch wenn es nicht immer Karpfen waren… Hoffen wir auf einen erneuten Wetterumschwung auf dem Endspurt!
Tight Lines!

29.9. Donnerstag:
SMS von Stephan:
Alles zum Kotzen, zumindest die Fänge! Hier fängt Keiner, nichtmal Störe oder Weißfische. Die ersten brechen morgen schon frühzeitig ab. Wir bleiben bis Samstag und campen weiter!

Am Samstag Nachmittag erreichte mich dann eine SMS:
Sind unverrichteter Dinge wieder zu Hause.

Ich denke in den nächsten Tagen werden die Jungs noch ein paar Zeilen dazu schreiben.